Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Senden und Empfangen..warum wir uns Auseinandersetzen!

Die Schwierigkeit (und ich glaube das ist ein wesentlicher Bestandlteil des Umgangs miteinander) liegt dort wo die Grenze zwischen einfordern von Verhaltensänderungen und dem eigenem äussern seiner Wünsche liegt.

Der Empfänger versteht den Sender je nach eigener Persönlichkeitsstruktur und seinen Erfahrungen unterschiedlich.

Ein ganz einfaches Praktisches und Aktuelles Beispiel dafür das übertragbar auf viele Beiträge hier sein könnte.

2 User eröffnen einen Tread mit dem selben Thema und beschreiben ihr Anliegen so, das es interessant aber missverstädlich ausgedrückt ist.

Jetzt ist es mein oder vielleicht auch der Wunsch anderer einen sachlichen Beitrag dazu zu leisten und ich bitte den Verfasser sich doch dabei klarer auszudrücken um gezielt und Sachlich darauf eingehen zu können

Der eine Empfänger (oder auch die, die im gleichen Tread Beiträge leisten),glaubt ich würde ihm damit eine Verhaltensweise vorschreiben sich anders auszudrücken.

Der andere Empänger (oder auch wieder die, die im Tread Beiträge leisten) versteht es einfach als Wunsch meinerseits um auf sein Anliegen eingehen zu können.

So kann dieselbe Sache je nach Sichtweise des Betrachters unterschiedlich Empfangen und ausgelegt werden.

Ich denke das passiert hier sehr oft und führt so zu misverständnissen die dann in persönliche Auseinandersetzungen ausarten.

Bei meinem Beispiel könnte es aber auch genauso um 2 user gehen die denselben Beitrag oder Kommentar setzen und bei den Empfängern unterschiedlich verstanden werden
Ein wirkliches Problem dabei ist nicht das wir unterschiedlich Senden und Empfangen sondern wie wir untereinander damit umgehen

Wuff

Winterdepression?

nein, sondern der Versuch einer totalen Versachlichung eines kommunikativen Grundproblems! Für manche wohl zu sachlich (soll absolut kein Angriff sein, der Beitrag ist schon für mich als Sachlichkeitsfanatiker "grenzwertig"), soll heißen: Watcher hat vollkommen Recht, nur benötigt das Gericht "Sinnvolle Kommunikation" als Würze schon noch eine Prise Humor und auch kleine Dosen wie z. B. "Wuff" oder "Winterdepression?".

Vielleicht sollte Watcher mal versuchen, auf einer Frequenz zu senden, die wir auch empfangen können.

sicher ein guter Rat, aber ein bißchen musst du an deinem Empfänger schon auch drehen.

@watcher
Dir scheint dieses Thema wirklich sehr am Herzen zu liegen und das erkenne ich an. Und da ich in letzter Zeit nicht immer unbedingt nett zu dir war und mir zum Jahreswechsel auch vorgenommen habe, meine negativen Gefühle besser im Zaum zu halten, möchte ich einen konstruktiven Beitrag in deinem Thread leisten.
Du kennst das Beziehungsmodell von Schulz von Thun? Wenn nicht, guckst du hier:
https://www.fh-muenster.de/fb12/downloads/intranet/poser/kommunikationsmodell-schulz-v-thun.pdf
Aber erwarte bitte nicht, dass ich nun endlos mit dir an dieser Stelle sämtliche Einzelheiten dieses Modells bis ins kleinste zerpflücke und ausdiskutiere (und damit natürlich wieder tausend Missverständnisse zu klären habe), denn ich finde die Kommunikation mit dir extrem anstrengend, da ich scheinbar von einem ganz anderen Stern bin, als du. Nimm es bitte als versöhnliche Geste von mir und nix für ungut, niemand kann einfach so raus aus seiner Haut.

John..

Ich wüsste nicht wo ich jetzt Humor ausgeschlossen hätte..Und hast Du nicht neulich in einem Beitrag selber etwas von "Konsequenter Sachlichkeit" geschrieben??

Ob man die Beiträge wie Wuff und Winterdepression bei diesem Thema als kleine Dosen Würze "empfängt" kann man geteilter Meinung sein.

@Runkel

Danke für deinen konstruktiven Beitrag..Ich schaue mir den Link nacher mal in Ruhe an.
Und nein, ich erwarte keine Ausführliche Disskusion mit Dir. Um das mal für die Zukunft vorwegzunehmen:

Ich habe gar keine Erwartungshaltungen diesbezüglich..
Ich habe jedoch hier in den Foren einen wunsch, den ich ja (leider zu oft) geäussert habe und jetzt nicht nochmal wiederholen will.

Dahingehend gelobe ich Besserung.

Und das vom anderen Stern? Ich habe schon oft im Leben die Erfahrung gemacht das so vermeintlicher weit entfernten Stern sehr schnell zu einem kleinen Dorf wird wo man sich (nicht körperlich, lach) sehr nahe wird wenn man sich mal Gegenüber sitzt oder miteinder Telefoniert..

Das soll keine Aufforderung sein, aber ich glaube zwischen uns würde da ein Eis sehr schnell brechen.

Aber um Eis brechen zu lassen, bedarf ich manchmal Kommunikation und Auseinandersetzung..Das kennen wir auch von Partnern, Kollegen usw..

Übrigens:

Gerade durch die Auseinandersetzungen und die Kommunikation der letzen Tage habe ich das Gefühl das zwischen einigen hier das "Eis" langsam anfängt zu brechen.

@LT, ich bin grade dabei:-))

Watcher, du hast nicht in diesem Thread hier den Humor ausgeschlossen, aber bei deinem parallelen Einsatz deines Beitrages die beiden kurzen Bemerkungen kritisiert. Da diese nach meiner Meinung eher humorvoll als kritisch gedacht waren, habe ich versucht, deinen Hang zu konsequenter Sachlichkeit, der genau meiner Zielsetzung entspricht, dahingehend zu "variieren", dass humorvolle Bemerkungen nicht unbedingt von Natur aus als Störung dieses Bestrebens aufzufassen sind. (nur für Watcher gedachter Beitrag :-)

John, ich bin mir ( in diesem Fall) ziemlich sicher das Wuff und Winterdepression nicht Humorvoll gemeint, sondern gegen meine Person gerichtet sind.

Watcher, glaub mir eines, die meisten Menschen, die sich gerne mit anderen austauschen, wie du und ich zum Beispiel, neigen dazu, mehr oder weniger oft mehr oder weniger heftige Anfälle von "Verfolgungswahn" zu haben. Wehre den Anfängen! Selbstkontrolle hilft dagegen, ich schreibe aus Erfahrung! Und selbst wenn du in diesem Fall Recht hättest, was bringt es dir? Dein Grundanliegen wird doch durch die beiden Bemerkungen nicht im Geringsten irgendwie angekratzt und du als Person schon gar nicht!

John..

in dem anderen Tread habe ich das mit den Wuff und .....wieder rausgenommen..das ich es dort geschrieben habe war ein versehen.

Ich denke gerade darüber nach wo der kleine Teil in unserer Komminaktion versteckt ist den ich nicht mit Dir teile und warum..Den Grossteil teile ich mit Dir.

Mein Grundanliegen wird dadurch nicht angekrazt und meine Person auch nicht..richtig.

Aber darf es denn nicht ein berechtiges Anliegen sein für das man (aufgrund neuer user) immer mal wieder aufs neue einstehen darf und manchmal auch ein kleiner Kampf ist?

Dafür einzustehen ein sachliches Thema in der Fülle von übertrieben Spässe und Bemerkungen zu trennen??

Du kennst doch sicher auch Foren wie Recht, Arbeit,Medizin usw...

Hast Du da schon mal erlebt das es zugelassen wird das ein Thema aus dem hervorgeht das sich der Verfasser ernsthaft mit einem Problem auseinandersetzt und dafür Hilfe/Rat/Anregung von anderen wünscht, derart zugemüllt wird wie es hier oft der Fall ist?

ich werde diese Beiträge die jetzt nur unsere Kommunikation betreffen nacher wieder löschen..

Iregendwie ist es wie im richtigen Leben:
Der Empfänger entscheidet über die Botschaft.

PS: heißt das, dass ich mir Gedanken machen sollte, wie meine Gedanken, die ich niedergeschrieben hab, ankommen?
Versteht jeder meinen angehauchten Sarkasmus?
Muss ich unbedingt komische Zeichen anfügen wie ^^ oder ;-)

nein Kuno müssen tust Du natürlich nicht..aber Du kannst, je nachdem was Du mit deiner Botschaft jemand anderen vermitteln und Du erreichen willst.

Wenn man dich kennt wird eine sarkastische Botschaft anders ankommen als wenn man Dich nicht kennt.

Vorallem dann wenn Du deine Botschaft nicht durch "Zeichen" oder durch einen Ausdruck von emotionen Ausdruck verleihst..

Wie soll denn der Empfänger sonst unterscheiden können ob es Spass oder ernst gemeint war..??

Otto macht das immer ganz gut.bei ihm merkt man das durch Zeichen sehr gut.

Benjamin Lee Whorf:

Sprache, Denken, Wirklichkeit.
Beiträge zur Metalinguistik und Sprachphilosophie.
25. Aufl., Reinbek bei Hamburg, Rowohlt 2008,
ISBN 978-3-499-55403-2.

....wie wir untereinander damit umgehen...., genau das sollte unser Anliegen sein, und genau an dieser Stelle kann jeder anfangen an sich zu arbeiten. Wir sollten nicht vergessen, dass jeder nur an sich selbst arbeiten kann, denn ein Erfolg setzt die Freiwilligkeit voraus. Der Versuch einen anderen Menschen zu verändern wird letztendlich immer scheitern. Und watcher hat ganz richtig erkannt, dass bei einigen hier das Eis brechen wird....

Vielleicht solltest du mal den alten Röhrenkasten wegschmeissen

Grundig: Für Wellenbummler attraktiv ist der Yacht Boy 400 für etwa 150 Euro. Dank des so genannten Doppelsuper-Empfängers und Spezialitäten wie der Unterstützung für die Einseitenband-Modulation (SSB) dürfte er auch exotische Sender sicher einfangen. Alternative: Yacht Boy 218 für rund 75 Euro.

@Zettel
Ich glaube, einen Yacht Boy muß sich nicht jeder zulegen. Die sind doch speziell für den Kurzwellenempfang ausgelegt.
Und die Entfernungen hier sind so kurz, dass wir nicht auch noch die Stratosphäre als "Spiegel" benutzen müssen.
Ich denke, einen kleinen Teil des Gehirns auf dem Frequenzband der Ultrakurzwelle reicht aus.
Auch ist bei einem Yacht Boy die Kommunikation, recht einseitig.

Hallo Watcher, du hast Recht, ich bin - seltener als hier - in anderen fachlichen Foren drin. Wie definiere ich ein fachliches Forum? Einzige Aufgabe ist es, bestimmte Probleme fachlicher Art aufzugreifen und zu lösen. Persönliches ist dabei völig irrelevant. Die Kommunikation könnte genausogut bei einem Kongress stattfinden und dort stören Zwischenrufe ja die Zielrichtung. In diesem Forum geht es zwar manchmal auch um fachliche Probleme, in erster Linie dient es aber der Unterhaltung, auch dem Small Talk, wie es bei jedem Skatturnier außerhalb des Spielgeschehens der Fall ist. Zwischenbemerkungen, die am Thema vorbeigehen, machen das Gespräch hier lebendig, manchmal zu lebendig, manchmal töten sie es auch. Aber sie sind normaler Bestandteil der Kommunikation. Es gibt auch Skatforen, die von ihrer Konzeption her auf sachliche Behandlung angelegt sind. (DSkV, Skatcommunity 32). Dort gingen die persönlichen Angriffe soweit, dass die Foren momentan in einem Dornröschenschlaf liegen.

Ich denke mal, dass der Gedanke an die Lebendigkeit des Meinungsaustausches hier dich dazu bringen kann, dich noch mehr mit meinen Vorstellungen zu identifizieren.

Guten Rutsch!

Beide Seiten könnten ja auch versuchen, sich irgendwo in der Mitte zu treffen, wie wär's denn damit?

@John
Ich glaube, wir haben im mom. die gleiche Frequenz.^^ Hab alles verstanden und kann Dir nur zustimmen.

hallo ihr Lieben
ich glaube, dass es immer ein Problem sein wird richtig verstanden zu werden da,
♠ dein Gegenüber seine eigenen Interpretationen hat
♥ du dich vielleicht nicht so ausdrückst, dass alles so verstanden wird, wie du es dir als Schreiber wünschst
♠ die Tagesform mit entscheidend ist usw.
Die eigene Wahrnehmung ist so unterschiedlich, selbst wenn wir im Kindergarten z.B. die selbe Situation beobachten, kommen sehr unterschiedliche Ergebnisse dabei heraus.
Ich denke beim schreiben, ist es noch " schlimmer"
In einem Forum gibt es kein wir sitzen uns Auge in Auge gegenüber, können keine Körpersprache lesen und somit müßen wir nur mit unsere gelesenen Interpretation zu Recht kommen, je nach Tagesform und anderen Gründen gelingt uns das mal mehr mal weniger.
Ich wünsche mir sehr, dass wir es schaffen persönliche Grabenkriege zu unterlassen.

ich liebe gräben dag